Cloud

Für die Umsetzung dynamischer und hochflexibler Hostingprodukte betreiben wir eine Virtualisierungs-Infrastruktur auf Open-Source Basis unter Nutzung von Linux, KVM und Ceph.

Über diese pop-i Cloud werden unsere angebotenen Services wie etwa vorprovisionierte Webserver aber auch von Kunden selbst verwaltete Root-Server werden als Virtuelle Maschinen (VM) über die verschiedenen Rechenzentren verteilt betrieben.

Virtuelle Maschinen (VM)

Bereitstellung einer IT-Infrastruktur wie Speicherplatz, Rechenleistung oder Anwendungssoftware als Dienstleistung über das Internet ohne eigene Hardware.

 

Virtuelle Maschinen (VM)

Die Vorteile der virtuellen Maschine (VM) liegen auf der Hand:

  • schnellere Bereitstellung und effektivere Ausnutzung der vorhandenen Ressourcen und damit kostengünstigere Hostingprodukte im Vergleich zu rein hardwarebasierten Produkten
  • einfachere Skalierung der Hostingprodukte bei steigenden Anforderungen
  • erhöhte Redundanz und kürzere Wiederanlaufzeit im Fehlerfall durch die einfachere Möglichkeit hardware- und rechenzentrumübergreifende Hostingprodukte zu verwenden
  • Verbindungsmöglichkeiten mit anderen pop-i Produkten, wie z.B. die Einbindung in ein standortübergreifendes privates MPLS Layer3 VPN