Load Balancing

Loadbalancing-Lösungen sind insbesondere für sehr lastintensive und permanent erreichbare Internetanwendungen wie z.B. Onlineshops, Downloadserver, große Internetportale und Firmenpräsentationen geeignet.

Beim Loadbalancing erfolgt eine Verteilung der Zugriffe auf mindestens zwei oder mehr Serverknoten. Vorteil einer solchen Lösung ist, dass bei steigenden Zugriffen jederzeit kurzfristig und ohne Ausfallzeit eine Skalierung in die Breite erfolgen kann.  Ein gutes Loadbalancersetup überwacht zudem permanent alle Serverknoten. Fällt ein Serverknoten aus, wird dieser automatisch aus der Verteilung beim Loadbalancing entfernt.  Durch den Einsatz von Loadbalancern ist es ebenso möglich, eine Präferenz bestimmter Serverknoten für einen bestimmten Dienst vorzunehmen, d.h. ein Dienst kann z.B. zu 70% auf Server A und zu 30% auf Server B verteilt werden.

Oft spielt auch neben der Lastverteilung die Hochverfügbarkeit der Internet-Anwendung eine ebenso wichtige Rolle. Wir bieten daher auch die Bereitstellung redundanter Loadbalancing-Lösungen an. Selbst bei einem Komplettausfall eines Loadbalancer-Systems erfolgt dann sofort eine automatische Umschaltung aller Dienste auf den anderen Loadbalancer. Je nach Anforderungen des Kunden setzen wir dazu derzeit Loadbalancing-Lösungen mit KEMP Loadmaster oder Brocade ServerIron Systemen auf.